Fortbildung

Menschen, die ein Seminar besuchen oder eine berufliche Weiterbildung beginnen, setzen sich mit folgenden Aussagen oftmals selber unter Druck: „Wie soll ich das bloß behalten?“, „Hoffentlich mache ich keinen Fehler!“, „Bin ich schlechter als die anderen?“ Mit solchen Sätzen im Kopf lässt es sich nicht gut lernen, da die Negativerwartung bereits im Vordergrund steht und den Lernprozess maßgeblich beeinflusst.

Die aktuelle Hirnforschung zeigt uns, dass unser Gehirn auch ohne aktives Zutun lernt – als ein sich selbst organisierender Vorgang. Der Mensch ist also schon seit jeher auf das Lernen, das Aufnehmen und Verarbeiten von Wissen angelegt. Unser Gehirn lernt immer, selbst im Schlaf. „Deshalb sind menschliche Lebewesen auch Lebewesen, die lustvoll lernen, weil sie anders nicht überleben können.“ (Prof. Dr. Harald Welzer, Sozialpsychologe)
Eine entspannte und humorvolle Lernatmosphäre stellt folglich eine wichtige Komponente für erfolgreiches Lernen dar. Auf diese Weise fördern wir den Lernvorgang und behindern ihn nicht durch unnötigen Leistungsdruck und Lernblockaden. Nach dem Prinzip des lebenslangen Lernens gibt es überdies keine Altersbeschränkung – jeder Mensch kann bis ins hohe Alter lernen.

Mein Fortbildungsangebot umfasst folgende Bereiche:

Die Planung, Durchführung und Auswertung von Workshops, Seminaren und Lehrgängen übernehme ich im Auftrag von Bildungsträgern, Unternehmen und Institutionen sowie Privatpersonen.